Zum Inhalt
Laborfläche: Demonstratoren

Adept-Zelle

Die Adpet-Zelle ist ein Demonstrator zur Befähigung von Altantlagen zu cyber-physischen Produktionssystemen mit Hilfe von Retrofitting sowie deren In­te­gra­ti­on im Internet of Things (IoT) bis hin zur Ent­wick­lung von Services wie Condition Monitoring und Predictive Maintenance.

Anwendungszenario

Der Kernprozess ist die Beförderung und Handhabung von Solarwafern durch pneumatisches Greifen mittels eines Adept Quattro s650 Delta-Roboters. Auf ei­nem Förderband wer­den unorientierte Wafer durch ein optisches System erkannt, durch den Delta-Roboter mittels Sauggreifer auf­ge­nom­men und in einen Werkstückträger abgelegt. Drei Linearachsen, eine Rotationsachse sowie ein weiterer Sauggreifer befördern die Wafer zum An­fang des Förderbandes zu­rück und legen diese wieder randomisiert auf das Förderband, bevor sie erneut durch den Roboter auf­ge­nom­men wer­den. Diese Kombination er­mög­licht einen Dauerbetrieb der Anlage. Als eine typische Brownfield-Anlage bieten sich zahl­reiche Mög­lich­keiten zur Demonstration der Mög­lich­keiten von Low-Cost Retrofitting, der Einbindung in das IoT, Condition Monitoring bis hin zu Predictive Maintenance.

Weiterhin zeigt der Demonstrator Mög­lich­keiten zur Steigerung der Akzeptanz von Industrie 4.0-Lö­sun­gen durch intuitive Bedienbarkeit und transparente Darstellung von Datenflüssen und Prognosemodellen auf. Der Technologiedemonstrator zeigt einen Ansatz, um mit Hilfe einer IoT-Referenzarchitektur sowie standardisierten Data Mining-Modulen in einer grafischen Programmieroberfläche auch neuen Anwendern einen einfachen Zugang zum maschinellen Ler­nen zu ge­ben.

© IPS​/​TU Dort­mund
© IPS​/​TU Dort­mund

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan