Zum Inhalt
For­schung am IPS

Aktuelle Forschungsfelder

Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ar­bei­ten und forschen am Institut für Pro­duk­tions­sys­te­me (IPS) in den vier For­schungs­be­reichen Work System Design, Production System Dynamics, Digital Manufacturing und Smart Quality.
Forschungsbereichsübergreifend kom­men etablierte und in­no­va­ti­ve Ansätze und Ver­fah­ren von Industrial Data Science, der An­wen­dung datenanalytischer Ansätze in der Industrie, und der ereignisdiskreten Simulation, zur Analyse von Produktionssystemen und inhärenten Materialflüssen, zum Ein­satz.

Die vier Fachbereiche zu den Forschungsfeldern

For­schungs­be­rei­che am IPS

Der Forschungsbereich Work System Design fokussiert sich auf die Gestaltung technischer und soziotechnischer Arbeitssysteme unter An­wen­dung von Methoden der Mensch-Tech­nik-Interaktion, des Lean Managements, der Arbeitsplatzgestaltung, der Ergonomie und der Zeitwirtschaft.

Der Forschungsbereich Production System Dynamics adressiert die Gestaltung und Optimierung von Produktionssystemen auf Basis grundlegender Ansätze des Variabilitätsmanagements unter An­wen­dung neuartiger Methoden der Produktionssystemplanung und -steuerung.

Der Forschungsbereich Digital Manufacturing adressiert, neben der di­gi­ta­len Planung von Produktionssystemen, den di­gi­ta­len Betrieb im Internet of Things sowie darauf aufbauende Services, bis hin zu Kollaborationen in Wertschöpfungsnetzwerken.

Der Forschungsbereich Smart Quality fokussiert sich auf analytische und technologisch geprägte Ansätze im in­dus­tri­el­len Quali­täts­manage­ment mit dem übergeordneten Ziel der Sicherung und Ver­bes­se­rung der Qua­li­tät in Produktionssystemen durch den Ein­satz etablierter Qualitätsmethoden und neuer Technologien.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan