Zum Inhalt
Analyse und Gestaltung von Produktionssystemen gewinnt in Zeiten der vierten industriellen Revolution an Bedeutung

Wir sind die führenden Experten in der Gestaltung und Optimierung von Produktionssystemen

Das Institut für Produktionssysteme (IPS) unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse und Dr.-Ing. Ralph Richter forscht seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich in der Industrialisierung und Verbesserung von Produktionssystemen aller Art. Mit innovativen Ansätzen in den Bereichen Work System Design, Production System Dynamics, Digital Manufacturing und Smart Quality heben wir verborgene Produktivität in produzierenden Unternehmen - speziell für unsere Kunden in allen Branchen. Unser breites Portfolio in Lehre, Forschung und Industrie bietet für jeden unserer Partner das passende Angebot - ganz sicher auch für Sie!

Forschungskooperation

Ihr Unternehmen ist am Puls der Zeit und geht innovativen Ideen nach? Dabei steht die Arbeit der Zukunft in Ihren Prozessen im Vordergrund, Sie wollen dies vertiefen und suchen nach einem geeigneten Forschungspartner? Gerne stehen wir Ihnen als hochprofessioneller Kooperationspartner im Projektmanagement und einer kreativen und prozessorientierten Erforschung von Neuerungen in Verbundprojekten jeder Art zur Seite. Dabei setzt das IPS auf eine starke Verknüpfung von Forschung und Industrie. Sprechen Sie uns gerne an, um gemeinsam über die Möglichkeiten einer Kooperation zu diskutieren.

Industrielle Auftragsforschung

Das IPS bietet Ihrem Unternehmen – insbesondere KMU -  professionelle, technologische und organisatorische Beratung. Mit unseren spezialisierten Ingenieur*innen und Data Scientists sind wir der ideale Ansprechpartner in der Optimierung ihrer Prozesse (Lean Management, Arbeitssystemgestaltung, MTM, REFA, Produktionssteuerung, Technischer Sauberkeit, Six Sigma etc.) und der Verbesserung ihrer Qualität. Wir setzen uns mit fundiertem, wissenschaftlichem Hintergrund in interdisziplinären Teams mit ihren spezifischen Anforderungen und Problemstellungen auseinander und entwickeln eine maßgeschneiderte Lösung für Sie. Gerne informieren wir Sie über potentielle Formen der Zusammenarbeit.

Weiterbildung

Wir sind als Institut der Technischen Universität Dortmund Experten in der Ausbildung im Bereich des Industrial Engineerings entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses in den Dimensionen Mensch, Organisation und Technik. Wenn Sie als Unternehmen von diesem großen Know-How profitieren und die Mitarbeiter Ihres Unternehmens in ausgewählten Themenbereichen schulen möchten, sind wir der richtige Ansprechpartner. In individuellen Schulungen kann Fach- und Methodenwissen aufgebaut und interdisziplinär verknüpft werden. Dabei orientieren wir uns in jedem Fall an Ihren betrieblichen Besonderheiten.

Unsere Laborfläche bietet optimale Voraussetzungen, um realistische Schulungen zu ermöglichen.

 

Referenten

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Referenten für ein bestimmtes Format im Bereich Industrie 4.0, Digitalisierung und Industrial Data Science sind, ist das IPS die richtige Wahl. Die Institutsleitung sowie Experten in unseren verschiedenen Bereichen, genauso wie die zahlreichen Kontakte unseres Netzwerkes steht Ihren Ideen offen gegenüber. Unsere jahrelange Industrieerfahrung in Kombination mit der fachlichen Expertise spricht für sich und für die perfekte Lösung für Ihre individuelle Anfrage.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan