Zum Inhalt
Analyse und Gestaltung von Produktionssystemen gewinnt in Zeiten der vierten in­dus­tri­el­len Revolution an Be­deu­tung

Wir sind die führenden Experten in der Gestaltung und Optimierung von Produktionssystemen

Das Institut für Pro­duk­tions­sys­te­me (IPS) unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse und Dr.-Ing. Ralph Richter forscht seit mehr als ei­nem Jahrzehnt er­folg­reich in der Industrialisierung und Ver­bes­se­rung von Produktionssystemen aller Art. Mit inno­va­ti­ven Ansätzen in den Be­rei­chen Work System Design, Production System Dynamics, Digital Manufacturing und Smart Quality heben wir verborgene Pro­duk­ti­vi­tät in produzierenden Un­ter­neh­men - spe­zi­ell für unsere Kunden in allen Branchen. Unser breites Portfolio in Lehre, For­schung und Industrie bietet für jeden unserer Partner das passende Angebot - ganz sicher auch für Sie!

For­schungs­ko­ope­ra­ti­on

Ihr Un­ter­neh­men ist am Puls der Zeit und geht inno­va­ti­ven Ideen nach? Dabei steht die Ar­beit der Zukunft in Ihren Prozessen im Vordergrund, Sie wol­len dies vertiefen und suchen nach ei­nem geeigneten Forschungspartner? Gerne stehen wir Ihnen als hochprofessioneller Ko­ope­ra­tions­part­ner im Projektmanagement und einer kreativen und prozessorientierten Er­for­schung von Neu­e­run­gen in Verbundprojekten jeder Art zur Seite. Dabei setzt das IPS auf eine star­ke Verknüpfung von For­schung und Industrie. Sprechen Sie uns gerne an, um ge­mein­sam über die Mög­lich­keiten einer Ko­ope­ra­ti­on zu diskutieren.

Industrielle Auftragsforschung

Das IPS bietet Ihrem Un­ter­neh­menins­be­son­de­re KMU -  professionelle, tech­no­lo­gi­sche und organisatorische Be­ra­tung. Mit unseren spezialisierten Ingenieur*innen und Data Scientists sind wir der ideale An­sprech­part­ner in der Optimierung ihrer Prozesse (Lean Management, Arbeitssystemgestaltung, MTM, REFA, Produktionssteuerung, Technischer Sauberkeit, Six Sigma etc.) und der Ver­bes­se­rung ihrer Qua­li­tät. Wir setzen uns mit fundiertem, wissenschaftlichem Hintergrund in in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Teams mit ihren spezifischen An­for­de­run­gen und Problemstellungen auseinander und ent­wi­ckeln eine maßgeschneiderte Lö­sung für Sie. Gerne in­for­mie­ren wir Sie über potentielle Formen der Zu­sam­men­arbeit.

Wei­ter­bil­dung

Wir sind als Institut der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund Experten in der Aus­bil­dung im Bereich des Industrial Engineerings entlang des ge­sam­ten Produktentstehungsprozesses in den Dimensionen Mensch, Organisation und Tech­nik. Wenn Sie als Un­ter­neh­men von diesem großen Know-How profitieren und die Mit­ar­bei­ter Ihres Unternehmens in aus­ge­wähl­ten The­men­be­rei­chen schulen möchten, sind wir der richtige An­sprech­part­ner. In individuellen Schulungen kann Fach- und Methodenwissen aufgebaut und in­ter­dis­zi­pli­när verknüpft wer­den. Dabei orien­tieren wir uns in jedem Fall an Ihren betrieblichen Besonderheiten.

Unsere Laborfläche bietet optimale Voraus­set­zun­gen, um realistische Schulungen zu er­mög­li­chen.

 

Referenten

Wenn Sie auf der Suche nach ei­nem geeigneten Referenten für ein bestimmtes Format im Bereich Industrie 4.0, Di­gi­ta­li­sie­rung und Industrial Data Science sind, ist das IPS die richtige Wahl. Die Institutsleitung sowie Experten in unseren ver­schie­de­nen Be­rei­chen, genauso wie die zahl­rei­chen Kontakte unseres Netzwerkes steht Ihren Ideen offen gegenüber. Unsere jah­re­lan­ge Industrieerfahrung in Kombination mit der fach­li­chen Expertise spricht für sich und für die perfekte Lö­sung für Ihre in­di­vi­du­elle Anfrage.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan