Zum Inhalt

DAAD Summer School zu IoT und ML in der Getränkeherstellung ein voller Erfolg

-
in
  • 2022
© IPS​/​TU Dortmund

Mit René Wöstmann, Nikolai West und Marius Syberg reisten drei Experten des IPS gemeinsam mit Josef Kimberger, einem Experten der Bitburger Braugruppe, nach Sydney, um eine DAAD Summer School zum Thema "Internet of Things & Machine Learning in der Getränkeindustrie" durchzuführen. In Australien wurden Themen im Bereich Digitalisierung und zum Brauprozess an sich geschult und die Anwendung von Data Science im industriellen Umfeld live vermittelt.

Im Oktober konnte erstmals eine internationale Summer School zur Anwendung von IoT- und ML-Technologien zur Analyse und Optimierung eines Braurezepts als Beispiel für einen Anwendungsfall der Prozessindustrie durchgeführt werden. In dem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Programm hatten Studierende der University of Technology Sydney (UTS) die Gelegenheit, Technologien und Expertise in den Themenfeldern der Zukunft aus erster Hand kennen zu lernen. Basierend auf grundlegenden Einführungen in Industrie 4.0, das Internet of Things (IoT), Datenbanktechnologien, die Brauindustrie sowie Maschinelles Lernen (ML) wurden in einem Hackathon Dashboards zum Condition Monitoring erstellt sowie ein Braurezept mit Methoden des ML optimiert. Zum Abschluss der Woche wurde des Rezept mit Experten des IPS und von Bitburger gebraut. Abgerundet wurde das Programm durch eine Exkursion zu Bürkert Fluid Control Systems, einem weltweit führenden Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase, sowie zur Young Henrys-Brauerei. Gleichzeitig wurden Erfahrungen zum Studieren und Arbeiten an deutschen Universitäten weitergegeben ausgetauscht. Eine Folgedurchführung ist bereits in Planung, die weitere Zielgrößen der CO2-neutralen Brauerei unter Einsatz von Bioreaktoren und Algenzucht adressieren soll.

Das Programm „Sommerschulen im Ausland“ des DAAD wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Anfahrt & Lageplan

Technische Universität Dortmund

Institut für Produktionssysteme / IPS

Leonhard-Euler-Str. 5

Gebäude MB I

44227 Dortmund

Hier gelangen Sie zu der interaktiven Karte.

Otto-Hahn-Straße 6

Raum: C1-02-177

(Einfahrt 31)

44227 Dortmund

Hier gelangen Sie zu der interaktiven Karte.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan