Zum Inhalt
WISSENSCHAFTLICH BESCHÄFTIGTE AM IPS

Tätigkeitsprofil wis­sen­schaft­liche Beschäftigter am IPS

Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter sind Angestellte am Forschungsinstitut, die wis­sen­schaft­liche Aufgaben im Rah­men eines Arbeitsbereichs ausüben. Das Tätigkeitsgebiet eines wis­sen­schaft­lichen Mitarbeiters bzw. einer wis­sen­schaft­lichen Mitarbeiterin vereint damit vielfältige Aufgaben aus For­schung, Industrie und Lehre.

Das bedeutet, die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter bearbeiten wis­sen­schaft­liche For­schungs­pro­jekte sowie praxisnahe Industrieprojekte. Außerdem führen sie Lehr­ver­an­stal­tun­gen in ihren Schwerpunktthemen durch.
© IPS​/​TU Dort­mund

Mit der eigenen For­schung den Stand der For­schung weiterentwickeln

For­schungs­pro­jekt

Als Mit­ar­bei­ter*in am IPS zählt die eigenverantwortliche Durchführung eines For­schungs­pro­jek­tes zu den täglichen Aufgaben.

Pro­mo­ti­on
Im Rah­men der Pro­mo­ti­on sind Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­ter*innen dazu verpflichtet, den Stand der For­schung vo­ran­zu­brin­gen.

In beratenden Tätigkeiten praktische An­wen­dungen in der Industrie vorantreiben

Durch verantwortungsvolle Aufgaben in der Lehre für For­schung begeistern

Lehr­ver­an­stal­tun­gen

Typischerweise un­ter­stüt­zen die Mit­ar­bei­ter*innen am IPS die Durchführung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen. Dafür begleiten und un­ter­stüt­zen sie die Lehrangebote, zu dem The­ma, in dem sie pro­mo­vieren.

Ab­schluss­ar­bei­ten

Neben der Durchführung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen zählt die Be­treu­ung von wis­sen­schaft­lichen Arbeiten zu den Aufgaben Wissenschaftlich Beschäftigter. Auf diese Weise er­hal­ten Mit­ar­bei­ter*innen von Studenten neue Impulse für die For­schung, wäh­rend die jungen Akademiker*innen von der Unter­stütz­ung durch Expertenwissen am Puls der For­schung profitieren.

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan